Moderne Deichverteidigung setzt stark auf die Verwendung von Maschinen; der Grundsatz lautet „maschineller Einsatz vor personellem Einsatz“. Dadurch werden im Ernstfall deutlich weniger Helfer benötigt als früher, und außerdem wird das Risiko für die Helfer reduziert. Dies beginnt bei Kontrollfahrten am Deich mit Schlepper oder PickUp bei ausreichender Beleuchtung und endet bei der Verwendung neuer Werkzeuge zum Befüllen und Verladen sog. „Big Bags“. Wo früher 100 Helfer hart zupacken mussten, reichen heute acht Personen aus. Heute ist es z.B. möglich, 2.000 Sandsäcke bzw. 120 „BigBags“ pro Stunde zu befüllen.

 

 

Bilder

 

Weitere Informationen zum Aufgabenbereich des Deichbands finden Sie übrigens in den Artikeln Aufgaben und Organisationsstruktur.

Im Zuge der Umsetzung des Generalplans Küstenschutz und der Erhaltung und Gewährleistung der Deichsicherheit, fallen Baumaßnahmen an, die der beschränkten Ausschreibung nach §19 Abs. 5 VOB/A unterliegen

Hier informieren wir nach § 19 Abs. 5 VOB/A über beabsichtigte Baumaßnahmen und die dafür notwendigen beschränkten Ausschreibungen.

 

Profilierung Ochtumdeich 2. BA

 

Im Jahre 2016 wurden die Bauarbeiten zur Profilierung des Ochtumdeiches zwischen Altenesch und der im Süden liegenden Zufahrt zum Ochtumsperrwerk

durchgeführt. Aktuell werden durch den Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz für den I. Oldenburgischen Deichband Planungen zur Profilierung des Ochtumdeiches im Bereich der Ortslage Ochtum erarbeitet. Dort soll der Deich auch an die jetzigen technischen Anforderungen an einen Schutzdeich angepasst werden. Die anliegende erste Information mit einer kurzen Beschreibung und Darstellung des Vorhabens wurde Anfang Juli 2017 an die Naturschutzvereinigungen und die Kommunen verschickt.

Informationsblatt zur Profilierung Ochtumdeich 2. BA (pdf-Format)

Der Führungsstab koordiniert die vorbereitenden Alarmmaßnahmen.

Handelnde Personen

  1. Führungsstab unter der Leitung des Verbandsvorstehers
  2. Deichgeschworene (5 Abschnitte)
  3. Küstenwehr (100 Frauen und Männer)

Ablauf

Der aus vier Personen bestehende Führungsstab befindt sich im Bauhof Ranzenbüttel und bereitet sämtliche Maßnahmen vor, die im Falle eines ausgerufenen Alarms wirksam werden können. Dies geschieht aus wirtschaftlichen und sicherheitsrelevanten Gründen. Sodann teilen die Deichgeschworenen die Küstenwehrleute ein. Diese sind dann die Ausführenden.

Weitere Informationen zum Aufgabenbereich des Deichbands finden Sie übrigens in den Artikeln Aufgaben und Deichverteidigung.