×

Fehler

[sigplus] Kritischer Fehler: Nicht genug Speicher vorhanden um den gewünschten Vorgang an root/images/sampledata/ODB/Sturmflut/Bild1.jpg zu ermöglichen. Es werden 2672901 bytes benötigt, es sind aber lediglich -10485760 bytes vorhanden.

Auf dieser Seite werden Begriffe aus dem Deichwesen erklärt!

Fragen und Anregungen zu Begriffserklärungen bitte über das Gästebuch stellen!

Klei: extrem feines marines Sediment, von der Struktur eher lehmig bis tonig, stark bindend; Klei leitet sich aus dem niederdeutschen Wort für ‚Kleben’ab; die hohe Bindigkeit des Kleis ist der Hauptfaktor zur Nutzung des Bodens im Deichbau

Pütte: Entnahmestelle für Kleierde zum Deichbau

Fortsetzung folgt!

[sigplus] Kritischer Fehler: Nicht genug Speicher vorhanden um den gewünschten Vorgang an root/images/sampledata/ODB/Sturmflut/Bild1.jpg zu ermöglichen. Es werden 2672901 bytes benötigt, es sind aber lediglich -10485760 bytes vorhanden.

Bei der Sturmflut von 1962 kam es zu einer Flutkatastrophe an der deutschen Nordseeküste, und an den Unterläufen von Elbe und Weser sowie ihren damals noch ungesicherten Nebenflüssen wurden hohe, vorher nicht beobachtete Wasserstände erreicht. Vor allem an den seit der Flutkatastrophe von 1953 (Hollandsturmflut) noch nicht erhöhten Deichen in diesen Flussgebieten kam es zu schweren Schäden und zahllosen Deichbrüchen, wohingegen die Seedeiche trotz schwerer Schäden bis auf wenige Ausnahmen den Fluten standhielten. Insgesamt waren 340 Tote zu beklagen. (Text übernommen aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie)

Die nachfolgende Bildergalerie zeigt, welche Schäden diese Sturmflut im Gebiet des I. Oldenburgischen Deichbands verursacht hat:

Vorsteher des I. Oldenburgischen Deichbandes seit 1856

1855 bis 1879: Amtmann des Amtes Berne

  • Wilhelm Steche, 1855 bis 1858
  • Karl Steche, 1859 bis 1874
  • Hermann Propping, 1875 bis 1879

1880 bis 1932: Amtshauptmann des Amtes Elsfleth

  • Karl Dugend, 1880 bis 1884
  • Heinrich Huchting, 1885 bis 1913
  • Ahlhorn, 1914 bis 1920
  • Willms, 1921 bis 1932

1933 bis April 1939: Amtshauptmann des Amtes Wesermarsch

  • Günther Middendorf, 1933 bis Juni 1936
  • Hans Carstens (als Stellvertreter), Juli 1936 bis März 1937
  • Hermann Ott, April 1937 bis Juni 1937
  • Hans Carstens, Juli 1937 bis April 1939

Mai 1939 bis heute:

  • Bauer Hans Lürssen, Schlüte, 1939 bis 1945
  • Bauer Richard Kücken, Motzen, 1945 bis 1958
  • Bauer Hermann Wardenburg, Neuenhuntorf, 1958 bis 1967
  • Bauer Friedrich Hespe, Wehrder, 1968 bis 1982
  • Bauer Gerd Wichmann, Neuenhuntorf, 1982 bis 2001
  • Bauer Christel Bohn, Braake, 2001 bis 2009
  • Bauer Cord Hartjen, 2009 bis heute
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen