Teilabschnitte der Deichlinie des 1. Oldenburgischen Deichbandes wurden im Herbst 2016 neu angesät. Auf diesen Abschnitten hat sich die Grasnarbe noch nicht sehr stark verwurzelt und ist noch sehr anfällig auf Belastungen. Eine Schonung des Deiches zur Gewährleistung des Hochwasserschutzes ist somit unumgänglich. Aus diesem Grund wird bei diesen Wetterverhältnissen das Befahren der Deichabschnitte mit Schlitten untersagt. Die Nord-West-Zeitung berichtet in ihrer Online-Ausgabe von dieser Problematik.

Hier geht es zum Artikel auf NWZ-Online: http://www.nwzonline.de/berne/rodeln-auf-weserdeich-nicht-erlaubt_a_31,2,1046078900.html

Die Deiche im Verbandsgebiet haben die Sturmfluten am 2. Weihnachtstag und in der ersten
Woche im Jahr 2017 sehr gut überstanden. Zu sehen ist der Deich an der St.-Marien-Kirche in Warfleth!

Die Lokalausgabe des Weser-Kurier ‚die Norddeutsche‘ berichtete in den letzten Tagen über Projekte, die vom I. Oldenburgischen Deichband betreut wurden. Hier geht es zu den Berichten in der Onlineausgabe des Weser Kuriers.

Müllers Pütte: Gebiet für Grünschenkel und Knäkenten

Neuenhuntorfer Siel: Neuenhuntorfer Siel eingeweiht 

Deich Hasbergen: Neuer Deich von Hasbergen nach Norden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen